Unsere Reihe zum Thema Korandidaktik

Guten Abend aus der Redaktion von ProMosaik e.V.,

 

nach unserer politischen Arbeit haben wir uns heute gemeinsam entschieden, eine pädagogische Reihe zum Thema Korandidaktik einzuschieben. Wir hatten vor Monaten schon unser Projekt zum Thema der arabischen Korandidaktik im deutschen Sprachraum vorgestellt, aus dem wir nun einige Themen neu vorstellen möchten.

 

Vgl. hierzu:

 

http://www.promosaik.com/dr-phil-milena-rampoldi-versuch-zu-einer-interkulturellen-arabischen-korandidaktik-fuer-den-deutschen-sprachraum/

 

In diese Reihe fließen auch Beiträge aus anderen Quellen ein, die wir für wichtig im Bereich der Korandidaktik halten.

 

Wir finden einfach, dass die Korandidaktik im Westen einerseits ARABISCH und andererseits auch INTERKULTURELL gestaltet sein soll. Denn einerseits geht es um das arabische Erbe des Korans und andererseits um die Lernenden als multikulturelle Gruppe innerhalb der muslimischen Ummah.

 

 

Wir gehen von der Komplexität der arabischen und interkulturellen Korandidaktik aus, welche die muslimischen Kinder einerseits zu Muslimen mit einer starken Identität und andererseits und gleichzeitig zu offendenkenden, respektvollen Weltbürgern mit interkultureller und interreligiöser Empathie erziehen soll.

 

Danke für Ihre Aufmerksamkeit

 

Das Team von ProMosaik e.V.