ProMosaik Poetry

   

poetry promosaik

 

ProMosaik Poetry ist für uns ein virtueller und gleichzeitig realer Ort des Austauschs und der Übermittlung von Poesie. Unser Team von Übersetzern, Dichtern und Intellektuellen übersetzt Gedichte in verschiedene Sprachen.

 

Angesichts der aktuellen Lage, unserer komplexen Lebensweise und des dauernden allgemeinen Unbehagens, die das Zeitalter der Globalisierung bestimmen, sind die Dichtkunst und die poetische Tätigkeit zweifelsohne ein Mittel zwecks Bewirkung einer Veränderung, einer Handlung, einer Kritik, aber vor allem der Umsetzung einer sichtbaren Ideologie, die nicht rein utopisch bleibt, sondern in die Tat umgesetzt wird.

 

Wir sind fest davon überzeugt, dass jedes Gedicht eine sozio-politische Botschaft enthält. Denn der Dichter projiziert seine Gefühle, Hoffnungen und Gedanken nach draußen in die Welt des Chaos und der Unbeständigkeit, des Krieges und der Gewalt. Die Dichtkunst widersetzt sich dieser Welt und beschreibt sie gleichzeitig, nimmt sie wahr, verarbeitet, verändert und überträgt sie. Die Poesie wird somit zu einer sozio-politischen Kraft, die Innovation und Veränderung fördert und die Menschen jeder Kultur und Religion „rüttelt“, da sie eine universale Sprache der menschlichen Seele ist.

 

Die Poesie des Alltags und der Metropole bringt wiederum eine Weltanschauung zum Ausdruck, die in einigen Fällen die politische, religiöse, soziale, kulturelle und sexuelle Zugehörigkeit jener Menschen denunziert, die sich ausgegrenzt fühlen. Oft sind wir uns des vorherrschenden Unbehagens nicht bewusst und erfassen auch nicht die dauernde Abgrenzung eines Territoriums, das oft ganz geschickt von einer Gesellschaftsschicht mit Füßen getreten wird, die sich sehr wenig um die Gefühle der Menschen sorgt und sich sehr wenig um eine neue Sprachform bemüht, die frei von Manipulationen sein will.

 

Die Metropolen dieser Welt und ihre Sprachformen haben in einem gewissen Sinne die Völker sei es voneinander entfernt als auch zusammengeführt. Die Absicht von ProMosaik Poetry besteht somit darin, vor allem die islamische Welt, Afrika und Lateinamerika einzubeziehen und dabei auf den Grund zu fokussieren, wofür Toleranz, Frieden und der Respekt der Würde und Diversität des Anderen die anderen auch dabei unterstützen, die Fakten neu zu erfassen, ohne nichts zu missachten.

 

Afrika, seine Geschichte und die afrikanische Poesie, Lateinamerika und die islamische Welt sind unsere Schwerpunkte: Vor allem die islamische Welt ist in der Lage, sich mit der Sprache der Poesie zu identifizieren, die oft in anderen kulturellen Kontexten marginalisiert wird.

 

Das Ziel des Projektes besteht in der Förderung des interkulturellen und interreligiösen Dialogs durch eine universelle und direkte Sprache, die den Frieden zwischen den Völkern fördert, ohne die dynamische Dichtkunst zu missachten.

 

Die bisherigen Publikationen finden Sie in unserem Newsletter.

 

Falls Sie als Übersetzer, Dichter, Lektor, Herausgeber oder Illustrator am Projekt teilzunehmen möchten, so nehmen Sie bitte mit der Projektleiterin Sarah Meyer unter poetry@promosaik.com Kontakt auf.

 

Die Publikationen werden von Seiten des Portals ProMosaik finanziert, das von Sponsoren und Freiwilligen unterstützt wird.

 

Dankend

 

Dr. phil. Milena Rampoldi

Chefredakteurin von ProMosaik

 

info@promosaik.com