ProMosaiks Informationsseite für Sponsoren

Das Presseportal ProMosaik bietet seit seiner Gründung im Jahre 2014 Autorinnen und Autoren, Intellektuellen, Menschenrechtlerinnen und Menschenrechtlern, Journalistinnen und Journalisten, Dichterinnen und Dichtern, Entwicklungshelferinnen und Entwicklungshelfern aus aller Welt die Möglichkeit, ihre Werke auf dem Portal oder als Buch über die Partnerverlage von ProMosaik zu veröffentlichen, um somit noch mehr Menschen an ihren Gedanken teilhaben zu lassen.

 

All diese Werke haben etwas gemeinsam: sie regen zu ernstgemeinten, interkulturellen und interkulturellen Diskussionen über Diversität, Frieden, Antikolonialismus und Menschenrechte an!

 

Und gerade diese Diskussionen sind es, die alle Autorinnen und Autoren von ProMosaik miteinander vereinen und zu einer wachsenden Gemeinschaft zusammenwachsen lassen, die kulturelle und religiöse Unterschiede und Gemeinsamkeiten in Meinungen und Ansichten aufzeigt und analysiert.

 

Denn durch diese Auseinandersetzung mit den Unterschieden und der Vielfalt der Kulturen und Religionen kann man als Individuum wachsen, sich mit anderen Weltanschauungen konfrontieren und das eigene Kulturbewusstsein stärken.   

 

Unsere Autorinnen und Autoren beschäftigen sich schwerpunktmäßig mit den folgenden Themen:

 

  • Kultur                                             
  • Religionen
  • Friedenserziehung
  • Interkultureller Dialog
  • Zeitgeschehen
  • Frauenrechte
  • Kinder in aller Welt
  • Sozialwissenschaften
  • Sprachen
  • Politik
  • Entwicklungshilfe
  • Pädagogik
  • Literatur
  • Psychologie
  • Rassismus / Fremdenfeindlichkeit
  • Geschichte

 

Die Autorinnen und Autoren, die sich beim internationalen Presseportal ProMosaik melden, haben die Möglichkeit, ihre Werke und Beiträge unter eigenem Namen zu veröffentlichen. Dies erfolgt in den beiden Rubriken News und Rezensionen oder über eine Veröffentlichung in Buchform, die von ProMosaik finanziert wird.

 

Darüber hinaus besteht für die Autorinnen und Autoren auch die Möglichkeit, Sponsoren auf sich aufmerksam zu machen, damit diese Ihnen dabei helfen können, ihre Werke auch in andere Sprachen übersetzen zu lassen, wodurch, besonders auf kulturelle und religiöse Unterschiede bezogen, ein noch besserer Dialog bzw. Vergleich stattfinden kann. Wir von ProMosaik wünschen uns nämlich eine Mosaikförmige und Mosaikfarbene Welt voller Vielfalt und Toleranz, in der wir dynamische Kontakte knüpfen und unsere Gemeinsamkeiten finden können!

 

Die Sponsoren haben drei Möglichkeiten, die Autorinnen und Autoren von ProMosaik dabei zu unterstützen, diesen Traum einer besseren und friedlicheren Welt ohne Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit zu verwirklichen:

 

 

  • Direktes Sponsoring
  • Allgemeines Sponsoring
  • Indirektes Sponsoring

 

 

 

Direktes Sponsoring

 

Beim direkten Sponsoring unterstützen Sie eine bestimmte Autorin bzw. einen bestimmten Autor oder eine bestimmte Zielgruppe von Autorinnen und Autoren, die sich in ihren Werken mit einer bestimmten Thematik auseinandersetzen, die Ihnen persönlich zusagt und für deren Verbreitung Sie sich persönlich auch einsetzen möchten.

 

In einem Gespräch mit der Redaktion von ProMosaik können Sie über die Themen sprechen, die Sie am meisten interessieren, uns Vorschläge unterbreiten oder unter unseren Vorschlägen ein Projekt auswählen, das Ihnen besonders zusagt, falls Ihnen ein Newstext oder eine Rezension gefällt, die bereits auf der Webseite von ProMosaik veröffentlicht wurden.

 

Durch Ihr Sponsoring können Sie dann dazu beitragen, das von Ihnen ausgewählte Buch in eine von Ihnen gewählte Fremdsprache übersetzen zu lassen. Dasselbe gilt auch für die Organisation von Events durch das Presseportal ProMosaik zwecks Vorstellung von Büchern oder Themen.

 

Sofern Ihnen kein bestimmter, bereits auf der Seite veröffentlichter Beitrag direkt zusagt, aber eine Thematik gefallen sollte, so können Sie uns auch mitteilen, dass Ihr Sponsorenbeitrag nur der von Ihnen gewünschten Thematik von Beiträgen zugutekommen soll.

 

Wir werden dann Ihren Wunsch gerne respektieren und mit Ihnen gemeinsam nach dem passenden Text suchen und Ihnen in dieser Hinsicht Vorschläge unterbreiten. Dasselbe gilt auch für die Organisation von Events für die Vorstellung menschenrechtlicher Themenbereiche und Werke.

 

 

Allgemeines Sponsoring

 

Wenn Sie sich für ein allgemeines Sponsoring entscheiden, wird der von Ihnen gespendete Betrag in einem Pool gesammelt und dann gleichmäßig an die verschiedenen Buch- oder Beitragsprojekte ausgeschüttet.

 

Hierbei spielt es keine Rolle, wer die Autorin bzw. der Autor ist oder welches Thema behandelt wird. Alle von ProMosaik geplanten Publikationen werden gleichmäßig gefördert.

 

 

Indirektes Sponsoring

 

Sofern Sie unsere Idee gut finden, aber kein großes Budget zur Förderung des interkulturellen und interreligiösen Dialogs zur Verfügung haben, können Sie dennoch indirekt einen Beitrag leisten, um ProMosaik und seine Tätigkeit zu fördern.

 

Wenn Sie das internationale Presseportal ProMosaik (und somit die Übersetzungsabteilung ProMosaik Trans) mit einer Übersetzung für Ihr Unternehmen beauftragen, dann werden 50% des Gewinns, den der Verein hierbei erzielt, in die Finanzierung des Vereins investiert, und die übrigen 50% werden in den allgemeinen Sponsoring-Pool geschüttet, der dazu verwendet wird, Buch- und Beitragsprojekte zu unterstützen.

 

 

Hierdurch erhalten Sie nicht nur eine günstige und qualitative Übersetzung durch unsere muttersprachlichen Übersetzerinnen und Übersetzer, sondern unterstützen auch die Autorinnen und Autoren von ProMosaik bei ihren jeweiligen Projekten und tragen somit zum interkulturellen und interreligiösen Dialog bei.

 

 

Jede Sponsorin und jeder Sponsor werden auf Wunsch auch namentlich auf dem Presseportal von ProMosaik genannt. Im Falle der Finanzierung eines Buches, wird der Sponsor bzw. die Sponsorin auf Wunsch im entsprechenden Werk namentlich aufgeführt. Selbstverständlich ist es ebenso möglich, als stiller Sponsor zu fungieren.

           

Die Chefredakteurin von ProMosaik

Dr. phil. Milena Rampoldi

 

 

Die Kommunikationsbeauftragte von ProMosaik

Denise Nanni