Bulgarisch

Bulgarisch ist eine südslawische Sprache mit etwa 12 Millionen Sprechern vor allem in der Republik Bulgarien, aber auch in anderen Ländern wie der Ukraine, Mazedonien, Serbien, der Türkei, Griechenland, Rumänien, Kanada, den USA, Australien, Deutschland und Spanien, wo viele Einwanderer aus Bulgarien leben und arbeiten. Bulgarisch ist mit Mazedonisch gegenseitig verständlich und ziemlich eng mit Serbisch, Kroatisch, Bosnisch und Slowenisch verwandt.

Bulgarisch war die erste slawische Sprache, die im 9. Jahrhundert im so genannten glogolitischen Alphabet schriftlich zum Ausdruck kam. In den folgenden Jahrhunderten wurde sie dann durch das kyrillische Alphabet ersetzt.  

 

 

bulgarian

 

Ende des 18. Jahrhunderts wurde die russische Version des Kyrillischen oder die “zivile Schrift” von Peter dem Großen (1672-1725) durch den Einfluss von gedruckten Büchern aus Russland angepasst, um Bulgarisch zu schreiben. Im Laufe des 19. Jahrhunderts wurden mehrere Versionen dieses Alphabets verwendet, die zwischen 28 und 44 Buchstaben enthielten. In den 1870er Jahren wurde eine von Marin Drinov vorgeschlagene Version des Alphabets mit 32 Buchstaben weit verbreitet. Diese Version blieb bis zur Rechtschreibreform von 1945 in Gebrauch, als die Buchstaben yat (Ѣ ѣ) und yus (Ѫ ѫ) aus dem Alphabet entfernt wurden.

Eine moderne literarische Sprache, die auf dem muttersprachlichen Bulgarisch basiert, wurde nach der Unabhängigkeit Bulgariens im Jahr 1878 standardisiert. Viele türkische Worte wurden während der langen Zeit der osmanischen Herrschaft ins Bulgarische übernommen. Der größte Teil des Wortschatzes des modernen Bulgarisch besteht aus Ableitungen von etwa 2.000 Wörtern, die aus dem Protoslawischen durch die Vermittlung des Alt- und Mittelbulgarischen stammen. So machen die einheimischen lexikalischen Begriffe im Bulgarischen 70% bis 75% des Lexikons aus.

Die restlichen 25% bis 30% sind Lehnwörter aus mehreren Sprachen sowie die Ableitung solcher Wörter. Die Sprachen, die am meisten zum Bulgarischen beigetragen haben, sind Russisch, Französisch, Türkisch und Englisch, aber auch Latein und Griechisch, was die internationale Terminologie beeinflusst hat. Viele türkische Begriffe wurden dann durch native Begriffe ersetzt. Viele englische Begriffe durchdrangen Bulgarien seit der Unabhängigkeit des Landes nach dem Fall des kommunistischen Systems. Englische Wörter (insbesondere abstrakte, waren- und dienstleistungsbezogene oder technische Begriffe) haben seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, insbesondere seit 1989, auch das Bulgarische durchdrungen. Eine wachsende Zahl internationaler Neologismen wird ebenfalls weithin angenommen, was zu Kontroversen zwischen jüngeren Generationen, die im Allgemeinen im Zeitalter der digitalen Globalisierung aufwachsen, und den älteren, konservativeren, gebildeten Puristen führt.

Im Jahr 2007 wurde Bulgarien Mitglied der Europäischen Union, und so wurde Bulgarisch eine der Amtssprachen der EU.

ProMosaik Trans bietet Übersetzungen aus dem und ins Bulgarische in den folgenden Bereichen an:

 

Recht und Vertragsrecht

 

Patente

 

Marketing und Werbung

 

Technologie

 

Wissenschaft

 

Literaturangaben

 

Kulturwissenschaften

Ein bulgarisches Sprichwort sagt:

Гладна мечка хоро не играе.
Ein hungriger Bär tanzt nicht.

 

 

1

 

ProMosaik Trans Istanbul bietet die folgenden Sprachkombinationen aus dem und ins Bulgarische an:

 

Englisch – Bulgarisch

 

Russisch – Bulgarisch

 

Französisch – Bulgarisch

 

Türkisch – Bulgarisch

 

Deutsch – Bulgarisch

 

Italienisch – Bulgarisch

 

Spanisch – Bulgarisch

 

Serbisch – Bulgarisch

 

Albanisch – Bulgarisch

 

Slowenisch – Bulgarisch

 

Rumänisch – Bulgarisch

 

 

 

Griechisch – Bulgarisch

 

ProMosaik Trans bietet auch Redaktion, Dolmetschen, Korrekturlesen und Transkription für Bulgarisch an.

Senden Sie Ihre Übersetzungsaufträge ins oder aus dem Bulgariscen mit den zu übersetzenden Dokumenten an info@promosaik.com

Wenn Sie daran interessiert sind, ein traditionelles bulgarisches Lied zu hören, schauen Sie sich das Video unseres Manifests in bulgarischer Übersetzung an.